m

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur
adipiscing elit. Etiam posuere varius
magna, ut accumsan quam pretium
vel. Duis ornare

Latest News
Follow Us
GO UP
Image Alt

Religiöse Traditionen

Fotografien: Glauco Vicario

Religiöse Traditionen

Notizen aus den historischen Studien von Monsignore Elia Più, dem Pfarrer von Marano, dem man sehr herzlich dankt.

„Traditionalistische, Christengemeinschaft …“ – so wird die christliche Gemeinde Maranos von jemandem getauft, der sie von außen betrachtet, von jemandem, der an einer ihrer wichtigsten Feierlichkeiten oder religiösen Zelebrierungen teilnimmt. Und in gewissem Sinne stimmt das auch. Noch heute ist deren Art und Weise, die Religion sowohl in persönlicher als auch in gemeinschaftlicher Hinsicht zu leben, stark in dem verankert, was von ihren Vätern überliefert wurde. In diesen Jahren, nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil, war die Versuchung groß, mit einem Schwamm Prozessionen, Gebete und Kirchenlieder, Dekorationen, Veranstaltungen, die als altmodisch angesehen und den Bedürfnissen der heutzutage lebenden Menschen nicht mehr entsprachen, zu löschen.

Die Tatsache, dass man sich widersetzte und sich nicht klassifizieren ließ, Kritiken und Mitleid ertrug, war sicherlich ein großer Verdienst, der deren Identität bewahrte, auf die nicht nur die lokale Gemeinschaft stolz war, sondern auch von außen anerkannt und geschätzt wurde.

Heute sprechen viele von der Modernität der Vergangenheit und träumen von einer unberührten, prämodernen Welt. „Es ist kein Zufall, dass die Ideologie hier das Sagen hat und immer haben wird. Das gleiche gilt für die Ökologie, die sich nicht mehr auf den Mythos von Zukunft und Fortschritt basiert, sondern, im Gegenteil, auf den, der Vergangenheit. Das irdische Paradies steht nicht mehr vorn an, sondern hinten. Heute schützen und fordern wir die Restaurierung, so naturgetreu wie möglich – von allem, was ein paar Jahrzehnte alt ist – sicher, dass das, was wir an dessen Stelle umgestalten würden, noch schlimmer wäre … Dies ist eine epochale Wende…“(V. Messori, Vivaio -„Avvenire (Zukunft)” 4.6.89).

Um auf das Thema zu kommen: Der beste Weg, um über diese Traditionen zu sprechen, besteht meines Erachtens darin, die bedeutendsten Etappen des Jahres zurückzuverfolgen und allmählich das zu präsentieren, was schön und einzigartig ist und das, was leider nicht mehr existiert und nur noch in den Erinnerungen der älteren Menschen lebt. Aus dem Gegensatz zwischen „GESTERN“ und „HEUTE“ wird ersichtlich, dass gewisse Gewohnheiten, die der Volksfrömmigkeit am Herzen lagen, verloren gegangen sind. Viele sind jedoch erhalten geblieben und machen die christliche Gemeinde von Marano zu einer einzigartigen Gemeinschaft.

Im Folgenden nennen wir einige Beispiele und verweisen den Leser auf die vollständige Verfassung des Dokuments.

 

Wichtige, religiöse Feiertage

Von Nevio Regeni.

SAN VIO (Sankt Vio)

„San Vìo, el mejo santo che gà Dio!”. „Sankt Vio, bester Heiliger Gottes!“. Das sagen die Bewohner von Marano über den Heiligen, den sie seit Jahrhunderten mit der traditionellen und berühmten „Bootsprozession“ in der Lagune, verehren. Am dritten Sonntag im Juni kleidet sich Marano zum Fest, um viele Menschen willkommen zu heißen, die an dieser emotionsreichen und vielgeteilten Prozession teilnehmen möchten, die bis in die Lagune, zwischen Liedern und Andachtsgebeten vordringt und dann die Friedhofskirche mit dem Namen San Vito erreicht, wo die feierliche Messe mit Liedern der antiken, liturgischen Tradition Maranos gefeiert wird. Auf dem alten Fischmarkt fehlt es nicht an der berühmten „Sagra del pesce“, dem Fisch-Festival, wo Stände ausgezeichnete Fischspezialitäten anbieten.

TRIENNALE
Von Venedig hat Marano auch seine Devotion an die Madonna della Salute (Madonna der Gesundheit) geerbt. Alle drei Jahre, im August, wird das Bildnis der Madonna, das im Sanktuarium aufbewahrt wird, in der Pfarrkirche für die Gebete und die Andacht der Gläubigen ausgestellt. Die Lagunenstadt wechselt in diesem Monat ihr Gewand. Das Dorf wird mit Flaggen und leuchtenden Bögen geschmückt und Andachtsaltäre werden aufgestellt. Alles steht für den Abend des 15. bereit, wenn, in der Nacht vom Hafenkanal aus, mit Gebeten und Liedern, das Boot mit dem Bildnis der Madonna della Salute, das nach und nach mehr leuchtet, vorfährt. In einem bezaubernden Szenario wie dem, der Lagune, wird es von Feuerwerkskörpern in farbige Lichter getaucht und von deren Knallen begleitet. Natürlich ist auch Platz für die önogastronomischen, reich bestückten Stände.