m

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur
adipiscing elit. Etiam posuere varius
magna, ut accumsan quam pretium
vel. Duis ornare

Latest News
Follow Us
GO UP
Image Alt

Geführte Ausflüge

Fotografien von: Glauco Vicario

Frühling in Laguna und Laguna im Herbst

Mit den Initiativen „Primavera in Laguna (Frühling in Laguna)“ und „Laguna d’Autunno (Laguna im Herbst)“, die von der Gemeinde Marano Lagunare gefördert und organisiert werden, können die Besucher einen ganzen Tag damit verbringen, das historisch – architektonische Erbe und die Naturschönheiten, die dieses kleine, friaulische Örtchen anzubieten hat, zu entdecken.

Die Initiativen finden jeden Sonntag, in den Monaten April/Mai und September/Oktober statt, wobei die Planung der, von der Veranstaltung betroffenen Sonntage, jährlich nur geringfügig variiert. Der Tageszeitplan, der von Jahr zu Jahr möglichen Programmänderungen ausgesetzt ist, sieht, wie folgt beschrieben, aus:

10.30 Uhr: Treffpunkt im Besucherzentrum des Naturschutzgebietes „Valle Canal Novo“, von dem aus die Besichtigung des historischen Stadtzentrums „Antica Fortezza“ (alte Festung), mit anerkannten Reiseführern, beginnt. Es werden die Überreste der antiken, venezianischen Festung, der Platz, der Turm und einige Paläste besichtigt und es wird auf alle Details, die auf die Geschichte dieses Örtchens schließen lassen, ausführlich eingegangen, wie z. B. auf die Basreliefe, die steinernen Gesichter, die Wappen und Büsten der Provveditori (Amtsträger), die sich in einigen Gebäuden des historischen Stadtzentrums befinden und mit ihrer stillen Anwesenheit Zeugen der Herrschaftsepoche der Serenissima sind.

Weiter geht es mit dem Besuch des archäologischen Museums der Lagune, wo man Jahrhunderte, die von Funde, die von der frühgeschichtlichen Epoche bis hin zur Gegenwart reichen, geprägt sind, explorieren kann. Für die Kinder hat man einen Parallelweg erschaffen, der sich durch eine Reihe von Lehrspielen schlängelt. Auf diese Weise wird der Besuch auch für die jüngeren Besucher interessant gestaltet.

Nach einer Mittagspause trifft man sich mit dem Reiseführer um 14.45 Uhr, erneut im Besucherzentrum des Naturschutzgebiets „Valle Canal Novo“. Das Zentrum, das aus Gebäuden besteht, die unter Beibehaltung der traditionellen Bauweise der „Casoni“ (Fischerhäuser) errichtet wurden, wird für den Besucher zum „Umwelt-Fitnessstudio“, einem idealen Ort für eine naturalistische Veranschaulichung der darauf folgenden Exkursion. Von dort aus, um etwa 16.00 Uhr, begibt man sich zu Fuß in den Hafen von Marano, wo man, zusammen mit einem Naturexperten, auf einen Schiffsausflug geht, der über die Lagunenkanäle zum regionalen Naturreservat „Foci dello Stella“ (Flussmündungen des Flusses Stella) führt.

Die Bootstour macht es möglich, in die Lagune von Maran einzutauchen. Diese besteht aus einem riesigen Brackwasserbecken, das zwischen Festland und Meer eingebettet ist; einem der geschätztesten, natürlichen Umgebungen der italienischen Halbinsel. Das Gebiet weist eine außergewöhnliche, avifaunistische Präsenz auf, die das Ergebnis eines unglaublichen und sensiblen Ökosystems, das unter Naturschutz steht, ist.

Zahlreich erscheinen viele Vögel, was Art und Menge betrifft, die in den verschiedenen Jahreszeiten die Feuchtgebiete bevölkern und beleben. Viele ruhen sich dort, während ihrer Wanderungen, aus, zahlreiche verbringen dort den Winter, und wieder andere finden hier das ideale Habitat zum Brüten.
In den Naturreservaten der Lagune, in denen die „Casoni“ und die Täler den Verlauf der Kanäle zwischen den Schleusen, Dämmen, Briccole (dialektisch: Zwei oder mehrere, große Holzpfähle, die miteinander verbunden sind; sie befinden sich im Wasser und sind in den Grund gepresst), Schlammbänken (Watt) und Salzwiesen, vorzeichnen, können Gänse, Blässhühner, Stockenten, Waldschnepfen, Enten, Reiher und Rohrweihen beobachtet werden.

Die Rückkehr in den Hafen ist um 19 Uhr geplant.

Für weitere Auskünfte und Tickets wenden Sie sich bitte an das Besucherzentrum des Naturschutzgebiets „Valle Canal Novo“:

tel. +39 0431 67551

Locandina Primavera in Laguna 2018 (.pdf)